Samuel Vogl

|

Samuel Vogl, 11 Jahre

Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach a.d.Pegnitz, Bayern

Die Arbeit erhielt von der Bundesjury die Auszeichnung „Beste Arbeit“ in der Kategorie Bild (Aufgabe 2-1).

Kommentar der Bundesjury:
Wir tauchen ein in eine plastische Märchenlandschaft mit unwirklicher Nachtstimmung, die den Betrachter magisch anzieht. Wir fühlen uns durch fantastische Mischwesen beobachtet. Bäume werden lebendig und starren uns mit großen Augen an. Blumen wachsen in den Himmel. Äste werden zu Flügeln. Fleischfressende Pflanzen zeigen die Zähne.
In dieser kleinformatigen Arbeit stellt Samuel Vogl aus der 6. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Röthenbach an der Pegnitz einen szenischen Ausschnitt dar, der an die Geschichte von Alice im Wunderland erinnert.
Hierfür nutzt er schwarzes Tonpapier in Kombination mit farbintensiven teils metallischen Buntstiften. Die einzelnen ausgeschnittenen Ebenen trennt er mit Moosgummistücken, um die reliefartige Wirkung zu erreichen.

Weitere Beiträge:

Kreativität im Fokus bei der 71. Bundesjury in Buchenbach

https://youtu.be/aUEXS4tQKTg Eine Zusammenfassung unserer aufregenden Bundesjury Woche! Eine bewegte Jurywoche im südlichsten Teil Deutschlands liegt hinter uns. Los ging es am Montagmorgen mit der Auftaktsitzung, in der wir eine Bilanz der 71. Wettbewerbsrunde zogen...

Die Berliner Landesjury zum 71. Europäischen Wettbewerb

Auch wenn einige noch nicht so viel Wettbewerbserfahrung haben und die Runde jeden Tag etwas anders zusammengesetzt ist, arbeitet die Berliner Landesjury wie ein eingespieltes Team. Lehrerinnen und Lehrer, Schulbeauftragte und die Landesbeauftragte Marly Barry trafen...

Publikation zum 70. Jubiläum des Europäischen Wettbewerbs

Während das Warten auf die Ergebnisse der Jurytagungen und auf die Veröffentlichung der Preisträgerinnen und Preisträger noch eine Weile anhält, empfehlen wir zur Lektüre unsere neueste Publikation. Sie erklärt das Wer, Wie und Warum des Europäischen Wettbewerbs - und...