Sebastian Flaig

|

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Sebastian Flaig, 28 Jahre
Berufsbildende Schule Handel, Hannover, Niedersachsen

Beste Arbeit in der Kategorie Text

Kommentar der Bundesjury
Sebastian setzt sich in einer sehr fundierten Facharbeit mit positiven und negativen Seiten sportlicher Großveranstaltungen auseinander. Klar strukturiert weist er auf Doping und auf das Problem gewaltbereiter und zum Teil auch rassistischer Fangruppen hin. Er belegt seine Aussagen mit Beispielen aus Serbien, Italien, Frankreich und anderen Ländern, so dass die europäische Dimension stets klar erkennbar wird. Sebastian weist auch auf die Gefahr hin, dass gewalttätige Auseinandersetzungen und deren mediale Präsenz im Kontext sportlicher Großereignisse auf diese einen Schatten werfen, der die eigentlichen positiven Seiten sportlicher Events wie beispielsweise das Völkerverbindende überdeckt. In seinem Fazit appelliert sehr deutlich, den Sport zu nutzen, um die europäischen Nationen zu verbinden und Grenzen zu überwinden, da Sport eine Sprache sei, die weltweit verstanden werde.

Weitere Beiträge:

Kreativität im Fokus bei der 71. Bundesjury in Buchenbach

https://youtu.be/aUEXS4tQKTg Eine Zusammenfassung unserer aufregenden Bundesjury Woche! Eine bewegte Jurywoche im südlichsten Teil Deutschlands liegt hinter uns. Los ging es am Montagmorgen mit der Auftaktsitzung, in der wir eine Bilanz der 71. Wettbewerbsrunde zogen...

Die Berliner Landesjury zum 71. Europäischen Wettbewerb

Auch wenn einige noch nicht so viel Wettbewerbserfahrung haben und die Runde jeden Tag etwas anders zusammengesetzt ist, arbeitet die Berliner Landesjury wie ein eingespieltes Team. Lehrerinnen und Lehrer, Schulbeauftragte und die Landesbeauftragte Marly Barry trafen...

Publikation zum 70. Jubiläum des Europäischen Wettbewerbs

Während das Warten auf die Ergebnisse der Jurytagungen und auf die Veröffentlichung der Preisträgerinnen und Preisträger noch eine Weile anhält, empfehlen wir zur Lektüre unsere neueste Publikation. Sie erklärt das Wer, Wie und Warum des Europäischen Wettbewerbs - und...