Valentino Keim, 13 Jahre

Karmeliter-Realschule plus Worms

Beste Arbeit des Themas in der Kategorie Bild.

Kommentar der Bundesjury:

Piktogramme begleiten unser tägliches Leben. Sie vermitteln Informationen durch eine vereinfachte grafische Darstellung. Das Finden von Symbolen und deren grafische Umsetzung ist ein aufwendiger und oft auch schwieriger Schaffensprozess. Valentino Keim, Schüler an der Karmeliter-Realschule plus Worms hat gleich 48 Piktogramme entworfen und zeigt dem Betrachter sinnvolle Alternativen zur Beschäftigung mit dem Handy. Keines der Piktogramme ist aus den uns bekannten Alltagsformen entnommen, alle sind neu kreiert. Bei aller Eigenständigkeit der einzelnen Piktogramme hat er ein interessantes und ausgeglichenes grafisches Blatt erstellt.
Die Aufgabenstellung im Modul 2.2. lautete „Ein Tag ohne Handy“. Was würde sich ändern, wenn morgens kein Handy da wäre? Welche Dinge würdest Du vielleicht auch neu entdecken.
Dieses europäische Phänomen hat der Schüler der Klasse 7 bestens umgesetzt und eine Arbeit geschaffen, die neugierig macht auf die vielen Vorschläge zu Aktivitäten außerhalb des Funkradius Handy.

Vier Tage Europa!

Preisträgerseminar (mit) der Friedrich-Ebert-Stiftung Straßburg in allen Facetten kennenlernen –...