Mehr

Jetzt mitmachen: 67. Europäischer Wettbewerb | EUnited – Europa verbindet!

Über uns

Jurierung

Die Bundesjury des 66. Europäischen Wettbewerbs

Die Jurierung der eingereichten Wettbewerbsbeiträge erfolgt zunächst auf Landesebene. Je nach Teilnahmezahlen tagen die Landesjurys im Februar oder März in unterschiedlicher Länge und personeller Stärke. Sie vergeben die Landespreise und wählen diejenigen Arbeiten aus, die sie zur Bundesjury weiterleiten.

Die Bundesjury des Europäischen Wettbewerbs besteht aus Lehrkräften aller Länder und Schulformen, die jedes Jahr im März für eine Woche zusammenkommen.  Jedes Kultusministerium ernennt eine Person als Landesvertreter.  Die Bundesjury arbeitet in drei Teiljurys – Bild, Text und Medien. Sie vergibt an die  ca. 2.000 von den Landesjurys weitergeleiteten Arbeiten 500 Bundespreise. Außerdem sind die Bundesjuror/innen an der Themenfindung für die jeweils nächste Ausschreibung des Europäischen Wettbewerbs beteiligt.

Die Tagungen der Bundesjury finden jedes Jahr in einem anderen Land statt, wobei das gastgebende Land ein Besichtigungsprogramm und die abschließende Sitzung der Bundesjury mit dem Lenkungsausschuss ausrichtet. Vom 24. bis 29. März 2019 fand die Tagung der Bundesjury auf Usedom (Mecklenburg-Vorpommern) statt.

2020 tagt die Bundesjury vom 22.-27. März in Rendsburg in Schleswig-Holstein.

Bundesjury des 66. Europäischen Wettbewerbs

Land Jurymitglied Schule Lehrfach
Baden-Württemberg Andrea Noe Brüder-Grimm-Schule Mannheim Kunsterziehung
Bayern Kurt Mitländer Markgraf-Georg-Friedrich-Realschule, Heilsbronn Deutsch, Musik
Berlin Arkadiusz Dryja Ernst Habermann Grundschule Kunsterziehung
Berlin Mareike Müller Hermann-Gmeiner-Grundschule Deutsch, Kunsterziehung
Brandenburg Dietmar Kuhring Carl-Anwandter-Grundschule, Calau Kunsterziehung, Deutsch
Bremen Svenja Gulbins Altes Gymnasium Englisch, Geografie
Hamburg Marja Vörtmann Stadtteilschule Am Heidberg Deutsch, Kunst, Theater und Religion
Hessen Roland Gawinski Adolf-Reichwein-Schule, Limburg Politik/Wirtschaft, Wirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie
Mecklenburg-Vorpommern Eva Mieth Neue Friedländer Gesamtschule, Friedland Kunsterziehung, Geschichte
Mecklenburg-Vorpommern Kathrin Bucholz Hansa Gymnasium, Stralsund Deutsch, Kunsterziehung, Gestaltung
Niedersachsen Martina Seidl Elbmarschen – Schule Drochtersen Deutsch
Nordrhein-Westfalen Christian Schneider Europaschule Bornheim Deutsch, Pädagogik
Rheinland-Pfalz Ilse Kron-Weber Karmeliter Realschule plus, Worms Kunsterziehung, Deutsch, Sozialkunde
Saarland Karin Jochem Max-Planck-Gymnasium Saarlouis Deutsch, Musik
Sachsen Ronald Wilczek Mittelschule am Sportzentrum, Riesa Kunsterziehung
Sachsen-Anhalt Katja Tautenhahn Gropius-Gymnasium Dessau Kunsterziehung
Schleswig-Holstein Torsten Johanßon Gymnasium, Lütjenburg Geschichte, Wirtschaft, Politik
Thüringen Anita Rommel  Staatliches Gymnasium Arnstadt Kunsterziehung, Mathematik