“Baba Yaga meets Froschkönig” | eTwinning-Projekt der Siegerland-Grundschule Berlin

|

Bild4 WP_20191203_004 WP_20191105_005
<
>
  • Projekttitel: Baba Yaga meets Froschkönig
  • Altersstufe: 10 bis 13 Jahre
  • Teilnehmende: Schüler*innen und Lehrer*innen von Schulen aus Griechenland, der Ukraine und Deutschland (Siegerland-Grundschule Berlin)
  • Ziel: Verknüpfung zwischen überlieferten Märchen, eigenen modernen Versionen von Märchen und digitalen Medien. Das Neue sollte mit dem Alten verbunden werden. Bei der Beschäftigung mit dem Märchenschatz der Partnerländer sollten die Schüler*innen feststellen, dass zwar jedes Land eigene Geschichten und Figuren hat, dass diese aber in ihrem Kern oft viele Gemeinsamkeiten aufweisen.


Alle Ergebnisse wurden im eTwinning TwinSpace, zu dem alle Schüler*innen einen passwortgeschützen Zugang hatten, ausgetauscht und kommentiert. Es kamen eine Reihe unterschiedlicher selbst erstellter Medien zum Einsatz, an denen sich die Schüler*innen ausprobierten (Puzzle Quizze, E-Books) und sogar selbst kreativ werden konnten, indem sie sich gegenseitig Märchen aus dem Märchenschatz ihres Landes inhaltlich und bildnerisch vorstellten. Außerdem verfassten sie eigene moderne Versionen von Märchen mit Figuren von gestern und heute und präsentierten diese „Märchen von heute“ in einem kollaborativen digitalen Märchenbuch. Diese Märchen wurden gemeinsam als “Stafettengeschichten“ über Dinge, die sie bewegen und für ihr Leben wichtig sind, geschrieben. Keiner kannte den Ablauf und somit war es für alle sehr spannend.
Die Botschaft lautete hier: „Gemeinsam kann man alles schaffen.“ Beziehungen, Eigenschaften und Konflikte wurden in den Märchen aufs Wesentliche reduziert, so dass jeder seine eigene Welt darin wiedererkennen und sich mit der Handlungsweise der Helden identifizieren konnte.

Bei diesem Projekt wurden die Teilnehmer aller Klassen dazu angeregt, Texte auf Deutsch zu schreiben und schließlich vorzulesen. So konnten die Schüler*innen aus der Ukraine und aus Griechenland ihre Fremdsprachenkenntnisse erweitern. In der deutschen Klasse leistete das Projekt einen besonderen Beitrag zur Integration unserer Schüler mit Migrationshintergrund, indem sie sich mit den Texten multimedial auseinandersetzen konnten. Nach Aussagen der Schüler*innen hatte ihnen die Projektarbeit viel Freude bereitet, so dass eine Motivation, die kulturelle Vielfalt Europas kennen zu lernen, über das Projekt hinaus besteht. So antworteten viele Schüler*innen auf die Evaluationsfrage „Was möchtest du deinen Partnern am Ende des Projekts sagen?“ „Danke für die tolle Kooperation! Wir würden gern mit euch in einem anderen Projekt weiterarbeiten.“

Links zur Projektpräsentation:
https://www.emaze.com/@AOZLTZCWQ/baba-yaga-meets-froschknig

Link zum E-Book:
https://www.storyjumper.com/book/showframe/76581195/

Weitere Beiträge:

Strahlende Gesichter in Niedersachsen

Am 10. Mai 2022 wurden Niedersachsens Preisträgerinnen und Preisträger wurden in Präsenz im Landtag in Hannover geehrt.  Im Saal war aufgeregtes Murmeln vor Beginn der Veranstaltung zu hören und erfreute Gesichter bei der Begrüßung durch den stellvertretenden...

Vorhang auf für neun Minuten Nachhaltigkeit

Ein Best-of der diesjährigen Wettbewerbsbeiträge ist jetzt im Video zu sehen. Darin werden herausragende Bilder, Videos, Songs und Projekte präsentiert, die zum Thema „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“ entstanden sind. Es ist fast unmöglich, die gesamte Bandbreite...