Valentin Bihlmayer, 18 Jahre
Berufskolleg für Gestaltung und Technik der Städteregion Aachen, Nordrhein-Westfalen

Kommentar des Künstlers:

Durch den englischen Slogan ist das Plakat Europa-übergreifend verständlich. Ist die Aufmerksamkeit des Betrachters geweckt, bietet es kombiniert durch die selbst gestalteten Grafik zahlreiche Interpretationsansätze und Gedankenanstöße, die zum Überlegen und Diskutieren anregen. Es ist klar, dass eine solche Darstellung Europas durch gezieltes Ein- und Ausschalten der Lichter in den Regionen an sich möglich wäre. Weiter gedacht bedarf es auch eine gewisse Grundlegende Vernetzung zwischen den Ländern und Menschen.
Zudem stellt man sich die Frage, warum gerade Tic Tac Toe? Diese Ausgangsfrage kann zunächst als reiner Eyecatcher dienen, man kann es aber auch in Verbindung mit dem Wahlvorgang setzen. Das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen, das kennt man von Wahlen, aber viele Stellen sich die Frage, was hat man eigentlich davon ein Kreuz zu machen, da man oft keine direkten Veränderungen an Europa durch sein Kreuz erfährt. Verbindet man es mit Tic Tac Toe wird klar, dass es gleich drei Kreuzchen zum Gewinnen bedarf. Es soll klar werden, dass man gerade durch Wahlen mit anderen Menschen, also auch durch Verbundenheit mit anderen Menschen gewinnt.
Der Spielstatus zeigt, dass sich Kreis in einer Zwickmühle von Kreuz befindet. Man kann sich also denken, dass schon eine gewisse kluge Vorarbeit geleistet wurde von Menschen, die Kreuze gemacht haben. Diese Vorarbeit wäre dann vergleichbar mit Europa und soll zeigen, dass die wichtigste Grundlage, um zu Gewinnen, bereits geschaffen ist. Für uns Wähler wäre es demnach leicht unseren Teil dazu beizutragen, dass diese Vorarbeit erhalten bleibt, allein dadurch, dass Bürger wählen gehen.

Vier Tage Europa!

Preisträgerseminar (mit) der Friedrich-Ebert-Stiftung Straßburg in allen Facetten kennenlernen –...